Informationen

Spielen, Zappen, Klicken – Medienerziehung in Kita und Familie - ein Beitrag zur Primärprävention von Mediensucht

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern unterstützt aktiv die modulare Fortbildung „Spielen, Zappen, Klicken – Medienerziehung in Kita und Familie - ein Beitrag zur Primärprävention von Mediensucht“ mit einzelnen Modulen. Diese aktive Medienoffensive wird gemeinsam mit dem Verband der Ersatzkassen, der Landeskoordinierungstelle für Suchtthemen und weiteren Kooperationspartnern umgesetzt. Es ist eine Fortsetzung der Kampagne "Medien-Familie-Verantwortung". Mehr lesen

Einladung zum 3. Medienpolitischen Abend am 25. Januar 2018 in Schwerin

Das landesweite Netzwerk der Medienbildung Medienaktiv M-V führt am 25. Januar 2018 den 3. Medienpolitischen Abend in Schwerin durch. Bezugnehmend auf die Entwicklungen in anderen Bundesländern und die bevorstehende Evaluierung der „Kooperationsvereinbarung zur Förderung der Medienkompetenz in Mecklenburg-Vorpommern“ wollen wir gemeinsam mit Politik, Wirtschaft und Verwaltung die Zukunft der Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern betrachten. Mehr lesen

Fragebogenaktion zum Stand der Anpassungen an die neue Datenschutz-Grundverordnung bei Ärztinnen und Ärzten in Mecklenburg-Vorpommern

Empfindliche Bußgelder drohen Ärzten in Mecklenburg-Vorpommern ab dem nächsten Jahr bei Verstößen gegen datenschutzrechtliche Vorschriften. Hintergrund ist die Europäische Datenschutzgrundverordnung, die ab dem 25. Mai 2018 in der gesamten Europäischen Union gilt. Sie knüpft vor allen Dingen an die Verarbeitung von Gesundheitsdaten besonders strenge Vorschriften und sie legt fest, dass Bußgelder bei Verstößen abschreckend, das heißt hoch sein müssen. Außerdem droht den Arztpraxen, dass Patienten bei Datenpannen zivilrechtlich Schadenersatz durchsetzen. Mehr lesen

Planspiel Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA)

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wird nach der Übergangsphase von zwei Jahren am 25. Mai 2018 wirksam. Sie enthält eine Reihe neuer Elemente, die zur Modernisierung des Datenschutzes beitragen können. Eines dieser Elemente ist die Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA). Mehr lesen

Grundsatzpositionen der Landesbeauftragten für die Informationsfreiheit

Informationen sind die Basis einer Demokratie. Sie sind Grund- und Treibstoff des Prozesses der öffentlichen Meinungsbildung. Transparenz schafft Vertrauen zwischen Politik, Verwaltung und Bevölkerung. Das Recht auf Zugang zu Informationen stellt ein zentrales Element zur Regelung des Informationsflusses von staatlichen Stellen zu Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland dar. Mehr lesen

Herbsttagung Medienaktiv M-V

Digitalisierung ohne Seniorinnen und Senioren? - Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern

Die Tagung findet am Dienstag, den 17. Oktober 2017, von 10.00 bis 15.00 Uhr im Peter-Weiss-Haus, Doberaner Str. 28, 18057 Rostock statt. Einladung

Entschließung der Informationsfreiheitsbeauftragten der Länder

Mit Transparenz gegen „Fake-News“ Entschließung (PDF)

Beschluss der 33. Konferenz der Informationsfreiheitsbeauftragten der Länder vom 13. Juni 2017

Am 13. Juni 2017 haben die Informationsfreiheitsbeauftragten der Länder folgenden Beschluss gefasst: Grundsatzpositionen der Landesbeauftragten für die Informationsfreiheit

Entschließung der Informationsfreiheitsbeauftragten der Länder

Am 24. April 2017 haben die Informationsfreiheitsbeauftragten der Länder folgende Entschließung gefasst: Open Data: Gesetzentwurf der Bundesregierung greift zu kurz! (PDF)

Entschließungen der Datenschutzkonferenz

Auf der 93. Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder am 29./30. März 2017 in Göttingen wurden folgende Entschließungen gefasst: Einsatz von Videokameras zur biometrischen Gesichtserkennung birgt erhebliche Risiken Göttinger Erklärung: Vom Wert des Datenschutzes in der digitalen Gesellschaft Die Konferenzvorsitzende hat eine Pressemitteilung herausgegeben. Entschließungen der Datenschutzkonferenz