Datenschutzerklärung

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern verarbeitet bei Aufruf und Nutzung dieser Website personenbezogene Daten im Sinne des Art. 4 Nr. 1 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Betroffene Personen haben das Recht, nach Art. 13 DS-GVO informiert zu werden. Dem kommen wir im Folgenden nach.

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern.

Postanschrift

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern
Schloss Schwerin
Lennéstraße 1
19053 Schwerin

Dienststelle

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern
Werderstraße 74a
19055 Schwerin

Telefon: +49 385 59494 0
Telefax: +49 385 59494 58
E-Mail: info@datenschutz-mv.de
Website: www.datenschutz-mv.de; www.informationsfreiheit-mv.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern
- Behördlicher Datenschutzbeauftragter -
Schloss Schwerin
Lennéstraße 1
19053 Schwerin

E-Mail: datenschutzbeauftragter@datenschutz-mv.de

3. Zwecke der Verarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, um unseren Aufgaben nach Art. 57 DS-GVO nachzukommen, unter anderem, um die Öffentlichkeit für die Risiken, Vorschriften, Garantien und Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten zu sensibilisieren und sie darüber aufzuklären. Zu diesem Zweck betreiben wir auch eine Website. Die bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website erhobenen Daten werden technisch benötigt, um unsere Website auf Ihrem Endgerät anzuzeigen und um die Systemsicherheit zu gewährleisten.

Informationen zu der Verarbeitung der Daten, die Sie in das Kontaktformular oder ein anderes Formular eingeben, finden Sie bei dem jeweiligen Formular.

Weitere Informationen nach Art. 13 DS-GVO zu der Verarbeitung personenbezogener Daten durch unsere Behörde finden Sie hier

4. Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Bei der informatorischen Nutzung unserer Website erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an den Server unserer Website übermittelt:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • URL oder Provider von der / von dem aus die Datei angefordert wurde
  • Verwendeter Browser einschließlich Daten zu den verwendeten Einstellungen der Oberflächendarstellung (Schriftgröße, Schriftart, verwendete Farben etc.) sowie das Betriebssystem Ihres Rechners
  • Zugriffsstatus des Web-Servers (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, Kommando nicht ausgeführt, etc.)

Darüber hinaus werden bei der informatorischen Nutzung unserer Website so genannte transiente Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch die uns bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, unser Internetangebot insgesamt benutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die von uns ausschließlich verwendeten Session Cookies. Diese Speichern eine so genannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner innerhalb einer Sitzung wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden automatisch gelöscht, wenn Sie den Browser schließen.

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und die Annahme von Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

5. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns sind Art. 6 Abs. 1 Buchst. e in Verbindung mit Art. 57 DS-GVO, §§ 4, 19  Landesdatenschutzgesetz (DSG M-V) und §§ 3, 40 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Die bei der informatorischen Nutzung unserer Website erhobenen personenbezogenen Daten sowie die in das Kontaktformular oder ein anderes Formular eingegebenen personenbezogenen Daten werden durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern verarbeitet.

Die technische Infrastruktur für die Verarbeitung personenbezogener Daten stellt uns die DVZ-GmbH, der IT-Dienstleister der Landesregierung, zur Verfügung. Dabei greift diese auf technische Dienstleistungen von Unterauftragnehmern zurück.

7. Speicherdauer

Die bei der informatorischen Nutzung unserer Website erhobenen personenbezogenen Daten werden nach einem Tag gelöscht.

8. Rechte der betroffenen Person

Sie haben uns gegenüber das Recht,

  • gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen,
  • gemäß Art. 16 DS-GVO die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen,
  • gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, insbesondere, wenn sie für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind und
  • gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen, etwa wenn Sie die Richtigkeit Sie betreffender personenbezogener Daten bestreiten und wir dies überprüfen müssen.

Darüber hinaus haben Sie gemäß Art. 21 DS-GVO uns gegenüber das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten einzulegen.

9. E-Mail-Sicherheit

Wenn Sie uns eine E-Mail senden, so wird Ihre E-Mail-Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet.

Wenn Sie eine E-Mail mit schutzwürdigem Inhalt an uns senden wollen, so empfehlen wir dringend, diese zu verschlüsseln, um eine unbefugte Kenntnisnahme und Verfälschung auf dem Übertragungsweg zu verhindern.

Zur Verschlüsselung Ihrer Nachricht benötigen Sie ein geeignetes Verschlüsselungswerkzeug. Wir verwenden die auch im Internet kostenfrei beziehbare Software Pretty Good Privacy (PGP). Bitte verwenden Sie nur diesen Schlüssel zur Verschlüsselung Ihrer an uns gerichteten E-Mail, da wir andernfalls Ihre E-Mail nicht lesen können.

Hinweise zur Verschlüsselung

Für den Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit ist die Vertraulichkeit der Daten von großer Bedeutung. Daher ist es möglich, ihm E-Mails verschlüsselt zu senden, so dass sie auf dem Weg durch das Internet vor unberechtigter Kenntnisnahme geschützt sind.

Daten, die im Klartext über das Internet transportiert werden, sind weitgehend ungeschützt. Überall entlang des Übertragungsweges können sie mitgelesen oder sogar verfälscht werden, zum Beispiel von den Betreibern der Zwischenstationen oder von externen Angreifern. Dabei weiß der Absender in der Regel nicht einmal, welchen Weg seine Nachrichten nehmen werden.

PGP (Pretty Good Privacy) und das kompatible GnuPG (Gnu Privacy Guard) sind die am weitesten verbreiteten Verschlüsselungsprogramme für die Übermittlung von E-Mail und Dateien. Außerdem kann man damit Nachrichten digital signieren. Es ist für diverse Betriebssysteme bei privater Nutzung frei verfügbar.

Wichtig ist, dass Sie sich über den korrekten Gebrauch dierser Programme informieren, bevor Sie mit sensiblen Daten arbeiten:

Das Herunterladen und die Installation von Programmen aus dem Internet geschieht auf eigene Gefahr. Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern übernimmt hierfür keine Garantie oder Haftung. Bei nicht-privater Nutzung sind teilweise Lizenzpflichten zu beachten!

Öffentlicher PGP-Schlüssel

Unter folgendem Link finden Sie den öffentlichen PGP-Schlüssel des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern, den Sie benötigen, wenn Sie mit ihm verschlüsselt über E-Mail kommunizieren wollen.

Zur Einbindung in Ihr Schlüsselbund markieren Sie den Textblock einschließlich der Zeilen "-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----" und "-----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----" und kopieren ihn in die Zwischenablage.

Besitzen Sie ein PGP-Programm mit einer graphischen Benutzeroberfläche (z.B. MailPGP oder PGP ab Version 5.0), rufen Sie Ihr PGP-Programm auf und binden den Schlüssel aus der Zwischenablage in Ihr öffentliches Schlüsselbund ein.

ALternativ können Sie den Schlüssel als Textdatei abspeichern, um sie danach z.B. auf Kommandozeilenebene in Ihren Schlüsselbund einzubinden.

10. Externe Links

Im Informationsangebot des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit befinden sich Querverweise ("Links") zu anderen Internetangeboten.

Die externen Inhalte wurden beim Setzen des Links geprüft. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass die Inhalte im Nachhinein von den jeweiligen Anbietern verändert werden. Sollten Sie der Ansicht sein, dass die verlinkten externen Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder sonst unangemessene Inhalte haben, so teilen Sie uns dies bitte mit.

Durch den Querverweis vermittelt der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit den Zugang zur Nutzung dieser Inhalte (§ 8 Telemediengesetz). Für diese "fremden" Inhalte ist er nicht verantwortlich, da er die Übermittlung der Information nicht veranlasst, den Adressaten der übermittelten Informationen nicht auswählt und die übermittelten Informationen auch nicht ausgewählt oder verändert hat. Auch eine automatische kurzzeitige Zwischenspeicherung dieser "fremden Informationen" erfolgt wegen der gewählten Aufruf- und Verlinkungsmethodik nicht, so dass sich auch dadurch keine Verantwortlichkeit des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit für diese fremden Inhalte ergibt.