Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) im Referat Wirtschaft, Gesundheit, Justiziariat

Beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Tätigkeit als

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) im Referat Wirtschaft, Gesundheit, Justiziariat

in Vollzeit zu besetzen. Die Tätigkeit ist befristet bis zum 31. Dezember 2021. Eine Verstetigung der Tätigkeit wird angestrebt.

Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Aufgrund der
derzeitigen Arbeitssituation soll der Mindestumfang der Arbeitszeit 35 Stunden pro Woche
nicht unterschreiten.

Aufgabe des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern ist nach Art. 37 Verfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern die Wahrung des Rechts der Bürgerinnen und Bürger auf Schutz ihrer persönlichen Daten. Als Datenschutzaufsichtsbehörde kontrolliert der Landesbeauftragte die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen sowohl bei Unternehmen, Vereinen etc. als auch bei Behörden und anderen öffentlichen Stellen und berät zu datenschutzrechtlichen Fragen. Gemäß Art. 37 Abs. 2 Verfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist er in der Ausübung seines Amtes unabhängig und nur dem Gesetz unterworfen.

Ihre Aufgaben:
- Beratung von Bürgerinnen und Bürgern
- Beratung von betrieblichen Datenschutzbeauftragten zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen
- Bearbeitung von Beschwerden und Datenpannen-Meldungen
- selbständiges Bearbeiten von Verwaltungs- und Ordnungswidrigkeitsverfahren
- Teilnahme an Arbeitskreisen der Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder
- Durchführung von Datenschutzkontrollen bei Unternehmen

Das erwarten wir von Ihnen:
- ein mit einem Bachelorgrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Hochschulstudium der öffentlichen Verwaltung, Diplom-Verwaltungswirtin (FH)/Diplomverwaltungswirt (FH) oder ein Abschluss als Verwaltungsfachwirtin/Verwaltungsfachwirt bzw. des Angestelltenlehrgangs A II oder ein Abschluss als Wirtschaftsjuristin/Wirtschaftsjurist
- schnelle Einarbeitung in neue Aufgabengebiete
- gute und schnelle Auffassungsgabe
- gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
- sichere PC-Anwendungskenntnisse (Word, PowerPoint)
- selbstständige Arbeitsweise
- Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit
- Teamfähigkeit
- Kommunikations- und Organisationsfähigkeit
- gute Englischkenntnisse

Berufseinsteiger/innen und Quereinsteiger/innen sind willkommen.

Das bieten wir Ihnen:
- Entgeltgruppe 11 TV-L
- eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe
- die Möglichkeit zur Weiterbildung
- flexible Arbeitszeiten
- ein gutes Betriebsklima

Ansprechpartnerin:
Iris Dahlmann, Telefon: 0385 59494-45 oder 0385 59494-0, E-Mail: iris.dahlmann@datenschutz-mv.de

Schwerin, 7. Januar 2020

Hinweise zum Bewerbungsverfahren

Die Dienststelle des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern schätzt Vielfalt und begrüßt daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sexueller Identität, Behinderung oder Weltanschauung.

Um Chancengleichheit zu fördern und somit Benachteiligungen zu vermeiden führt der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern ein pseudonymisiertes Bewerbungsverfahren durch. Das Bewerbungsformular und die Hinweise dazu finden Sie unterhalb dieser Hinweise.

Frauen werden insbesondere aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird daher empfohlen, auf eine Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung bereits im Anschreiben hinzuweisen.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 3. Februar 2020 auf dem Postweg an:

Der Landesbeauftragte für Datenschutz
und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern
Referat LD1 (Personal)
Lennéstraße 1, Schloss
19053 Schwerin

oder per E-Mail an: iris.dahlmann@datenschutz-mv.de

Für die Übersendung der Bewerbungsunterlagen per E-Mail kann für die Verschlüsselung der Open-PGP-Schlüssel der Dienststelle des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern genutzt werden, der auf der Internetseite zu finden ist.